Strom sparen beim Zubereiten von Speisen und Getränken

Im Haushalt lässt sich durch die Auswahl der richtigen Geräte sehr viel Strom sparen.

Dabei denken viele vermutlich zunächst an Geräte innerhalb einer Produktkategorie, die sich im Hinblick auf die Energieeffizienzklasse unterscheiden. Dies sollte beim Kauf eines Gerätes tatsächlich ein wichtiges Auswahlkriterium sein. Modernere Kühlschränke, E-Herde usw. weisen im allgemeinen eine höhere Energieeffizienz auf als ältere Geräte.

Allerdings sollte man nicht nur innerhalb einer Produktklasse (z.B. E-Herd) auf die Energieeffizienzklasse schauen, sondern sich darüber hinausgehend überlegen, auf welche Weise sich ein bestimmtes “energietechnisches Problem” am effizientesten lösen lässt.

Zum Erhitzen von Speisen und Getränken kommen beispielsweise ganz unterschiedliche Geräte in Frage:

  • Herd (Kochplatten und Röhre)
  • Mikrowelle (Mikrowellenfunktion und Grillfunktion)
  • Wasserkocher
  • Kaffeemaschine
  • Eierkocher
  • Tauchsieder

Mit diesen Geräten lassen sich jeweils unterschiedliche Volumina einer Speise oder eines Getränks erhitzen. Die mittels Strom produzierte Wärme kommt dabei auch mehr oder weniger gezielt zum Einsatz. Bei Geräten mit geringer Energieeffizienz wird sehr viel Wärme in die Umgebung abgestrahlt (Maschinenteile, angrenzende Gegenstände und die Luft). Gerade bei alten E-Herden ist mit recht hohen Wärmeverlusten zu rechnen.

Bei der Zubereitung von Speisen und Getränken sollte man daher genau überlegen, welche Menge und welches Volumen dabei erhitzt werden soll. Und welche zusätzlichen Maßnahmen ergriffen werden können, um ein unnötiges Entweichen von Wärme zu vermeiden. Meist ist es günstiger, ein möglichst kleines und gut gegen Wärmeabstrahlung isoliertes Gerät zu verwenden.

Zum Kochen von Wasser (inkl. der Zubereitung von Tee, Cappuccino, Kaffee türkisch usw.) eignet sich am besten ein Wasserkocher. Durch die darin enthaltene Heizspirale wird wirklich in erster Linie das Wasser erhitzt. Ein Plastikgehäuse sorgt dabei für zusätzliche Isolation.

Der Wasserkocher sollte dabei hinsichtlich der Größe auf den Bedarf abgestimmt sein, da hier jeweils eine Mindestfüllmenge zu beachten ist. Will man nur eine Tasse oder einen Pott erwärmen, sollte es ein kleiner Wasserkocher (1 Liter Fassungsvermögen) sein.

Ein solcher kleiner Wasserkocher hat meist eine Leistungsaufnahme von maximal 1000 Watt. Damit lässt sich dann das Wasser für einen Pott Kaffee (200 bis 250 ml) in 3 bis 5 min zum Kochen bringen. Beim E-Herd dauert dies viel länger, wobei auch deutlich mehr Strom verbraucht wird! Die Wärmeverluste beim E-Herd sind besonders hoch, wenn man herkömmliche Töpfe verwendet und beim Erhitzen womöglich noch den Deckel abnimmt.

Noch ein paar Buchtipps zum Thema “Strom sparen im Haushalt”:

“Stromverbrauch senken / Geld sparen” von Stephan Ewering
“Das Energiesparbuch” von Monika Götze
“Energiesparen kostet nichts” von Volker Stockinger

Bei allen Geräten lohnt jeweils auch ein Blick auf die Leistungsaufnahme. Schwierig wird es natürlich bei der Beurteilung der Leistungsaufnahme eines Herdes. Eine Angabe von 4000 Watt bezieht sich meist auf den Betrieb mehrerer Funktionen. Beim Betrieb der größten Heizplatte eines normalen E-Herdes in der stärksten Stufe kann man aber wohl von 1000 bis 2000 Watt ausgehen. Multipliziert mit der Dauer des Betriebs und dem Preis für die Kilowattstunde (kWh) lässt sich dann auch der Preis für einen Kochvorgang ungefähr abschätzen.

Advertisements

About PsychoFritze

http://www.falkrichter.de
This entry was posted in Uncategorized and tagged , , , , . Bookmark the permalink.

One Response to Strom sparen beim Zubereiten von Speisen und Getränken

  1. Pingback: Kaffeebereiter, Teebereiter zur preiswerten, geschmackvollen und umweltbewussten Zubereitung von Getränken | Clevere Geldspartipps

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s