Geld sparen beim Herstellen von Marmelade und Einkochen von Obst

Sommer und Herbst sind auch die Zeit für das Einkochen von Obst oder die Herstellung von Marmelade, Konfitüre und Gelee.

Eigentlich kann man das ganze Jahr über einkochen und Brotaufstrich herstellen, wenn man auf Früchte aus dem Supermarkt zurückgreift.

Auch dabei gibt es einige Sparmöglichkeiten. Ich möchte in diesem Beitrag nicht auf Sparmöglichkeiten beim Kauf von bestimmten Früchten eingehen, sondern auf Hilfsmittel und Zutaten.

Viele greifen bei der Zubereitung von Marmalde auf Gelierzucker zurück. Und kaufen extra leere Gläser für das Einkochen. Beides kann man sich allerdings sparen!

Bei den meisten Früchten genügt es, herkömmlichen weißen Zucker zu verwenden. Dieser ist mit aktuell z.B. mit 0.89 Euro deutlich günstiger als Gelierzucker mit 1.39 Euro pro kg. Viele Früchte enthalten von Natur aus Pektin, so dass sie auch bei Verwendung von weißem Zucker gelieren – ohne großen Zeitunterschied zur Verwendung von Gelierzucker. Wichtig: Bei den meisten Früchten ist es bei der Herstellung von Marmelade nicht notwendig, Wasser hinzuzugeben. Dies verzögert nur das Gelieren. Das Kochen dauert dann länger und die Stromkosten steigen entsprechend.

Als Gläser kann man getrost auf geleerte Marmeladengläser oder Gläser von Obst und Gemüse zurückgreifen, die meist sehr gut wiederverwendbar sind. Die Gläser sollten natürlich frei von Sprüngen sein. An den Metalldeckeln sollten keine Rostflecken oder sonstigen Verfärbungen erkennbar sein. Man sollte auch keine Deckel verwenden, die beim Öffnen deformiert worden sind.

Bei bestimmten Gemüsegläsern ist es allerdings notwendig, das Spülwasser etwas länger darin zu belassen. Insbesondere der Geruch von Gurken haftet noch relativ lange in den Gläsern.

Vor dem Befüllen sollte man die Gläser noch einmal mit heißem Wasser ausspülen. Nach dem Befüllen und Schließen der Gläser sollte man sie für 5 bis 10 Minuten umdrehen, so dass die Deckelinnenseite für eine gewisse Zeit mit dem heißen und zuckerhaltigen Inhalt in Berührung kommt. Je mehr Zucker darin enthalten ist, desto länger haltbar ist der Inhalt!

Dieser Beitrag könnte Sie auch interessieren:

Quitten und ihre Verarbeitung zu Kompott, Gelee und Marmelade

Insgesamt betrachtet ist die eigene Herstellung von Marmelade natürlich teurer als der Kauf industriell hergestellter Produkte. Allerdings weiß man bei selbst hergestellten Produkten wenigstens auch, was drin ist…

Advertisements

About PsychoFritze

http://www.falkrichter.de
This entry was posted in Uncategorized and tagged , , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

w

Connecting to %s